IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze (behoben 16.06.2020)

KDG-Techniker
Beiträge: 742
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze (behoben 16.06.2020)

Beitrag von KDG-Techniker » Do 2. Jul 2020, 14:42

juri1988 hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 09:31
[quote=KDG-Techniker post_id=26867 time=<a href="tel:1593667191">1593667191</a> user_id=283]
[quote=juri1988 post_id=26865 time=<a href="tel:1593614495">1593614495</a> user_id=2937]
Der Kundenservice ist nicht in der Lage IPv6 wieder zu aktiveren. Laut Aussage vom Support ist IPv6 deaktiviert aber der „Button“ zum aktivieren kann vom Support Mitarbeiter nicht angeklickt werden.
Angeblich müsste ich den Router den ich 2017 von PŸUR erhalten habe anschließen, dann kann IPv6 deaktiviert und ich kann die Fritz Box wieder anschließen. Wenn ich daran denke was für ein Theater es gewesen ist die MAC Adresse der Fritz Box freizuschalten Wechsel ich lieber den Provider.
Das kann sogar korrekt sein, weil anscheinend sämtliche Konfigurationen durch Kundeneigenes endgerät blockiert werden... ist ja kein Ding die Kabelbox wieder in Betrieb zu nehmen... IPv6 zu aktivieren... und dann wieder die Fritz zu aktivieren
[/quote]

Wäre schön wenn es so einfach wäre. Das Problem wird sein das ich die Kabelbox wieder aktiveren muss - und anschließend wieder die Fritzbox. Letztesmal musste ich mehrere Tage warten weil Pyur nicht in der Lage war die MAC Adresse freizuschalten.
[/quote]

Mach ein Ticket auf Störung Internet Telefon... bei mir wurde am selben Tag die Kabelbox wieder freigeschaltet... niemals über die Hotline irgendwas versuchen... die schreiben auch nur tickets wo du nicht Weiss was wirklich genau drin steht ^^
0 x
BildBild

diffusae
Beiträge: 165
Registriert: Di 5. Dez 2017, 18:19
Internet: 200/8

Re: IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze

Beitrag von diffusae » So 5. Jul 2020, 19:29

KDG-Techniker hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:57
Also ich habe mir definitiv eine Gutschrift eingefordert weil der Anschluss außer für simples surfen nicht mehr zu was taugt... da von außen nicht zu erreichen... siehe auch Problem mit SIP Telefonie über Fremdanbieter.... ausgefallenes IPv6 ist definitiv eine Beeinträchtigung...

Sie wird dann verrechnet, wenn Störung behoben ist... dann wir geschaut Zeitraum ab Ticket Erstellung bis zur Behebung...
Hallo!

Hast Du wegen der Minderung bzw. der Gutschrift schon eine Rückmeldung erhalten?

Ich hatte das Phänomen, daß der Support bzw. Hotline das Problem auf das kundeneigne Endgerät schieben wollte, obwohl eindeutig ein systemseitiges Problem beim Provider vorlag. Um den 18.05. hatte ich dazu ein Ticket aufgemacht, dies wurde recht schnell geschlossen.

Danach habe ich einen Screenshot einer firmeneigenen Fritz!Box eines anderen Kunden übersandt und nochmal auf das Problem verwiesen.

Am 22.06.2020 habe ich dann die E-Mail erhalten, daß systemseitig kein Fehler vorliegt und dem Modem fehlerfrei eine IPv6-Adresse zugeordnet. wurde.

Ich will deshalb die Anschlussgebühr für den Zeitraum mindern, da das Problem so gekonnt ignoriert wurde. Zwei Monate ist ein etwas zu langer Zeitraum, da denkt man wirklich daran den Provider zu wechseln. Ein Hinweis darauf, daß man an der Fehlerbehebung arbeitet, wäre wünschenswert gewesen. Diesen Thread hier habe ich erst jetzt gelesen.

Meine Erfahrung mit Erstattungen sind leider sehr schlecht. Meist wird gar nicht reagiert oder man bekommt eine Zahlungserinnerung, wenn man den Betrag selbst abzieht. Einmal habe ich ein fünf EUR Gutschrift erhalten, da die SIP Telefonie im TC Netz über Monate nicht möglich war. :(
0 x

diffusae
Beiträge: 165
Registriert: Di 5. Dez 2017, 18:19
Internet: 200/8

Re: IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze

Beitrag von diffusae » Sa 11. Jul 2020, 16:44

KDG-Techniker hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:57

Sie wird dann verrechnet, wenn Störung behoben ist... dann wir geschaut Zeitraum ab Ticket Erstellung bis zur Behebung...
Da hast Du mit den Mitarbeitern vermutlich Glück gehabt?

Ich habe auf eine E-Mail an "complaint" die folgende Antwort erhalten:
Wir haben Ihr Anliegen geprüft.

Dass es bei Ihrem Anschluss zu einer Störung der IPv6 Konnektivität kam, bedauern wir sehr.

Eine Gutschrift müssen wir jedoch ablehnen, da es keine Einschränkungen an Ihrem gebuchten Vertrag, Pure Speed 200, gab.

Dies ist sicher nicht die Antwort, die Sie erwartet haben, wir hoffen jedoch auf Ihr Verständnis.

Bitte benutzen Sie für die Beantwortung dieser E-Mail Ihren persönlichen Zugang zum MEIN PYUR Kundenportal unter https://mein.pyur.com. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie einfach auf 'Kennwort oder Nutzername vergessen?'.

Viele Grüße

Complaint Management
Dies ist schon ziemlich dreist von "keinen Einschränkungen" zu schreiben, wenn bestimmte Dienste auf IPv6 beruhen und auch der Browser erst mal per IPv6 versucht aufzulösen und erst danach IPv4 verwendet. So lange das Lease noch existiert, bedeutet dies auch eine Verzögerung der DNS Auflösung, die schon merklich ist.

Ein wenig mehr Kundenfreundlichkeit oder überhaupt Service würde dem ISP jedenfalls gut tun.
0 x

KDG-Techniker
Beiträge: 742
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze

Beitrag von KDG-Techniker » Mi 15. Jul 2020, 15:10

diffusae hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 16:44
KDG-Techniker hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:57

Sie wird dann verrechnet, wenn Störung behoben ist... dann wir geschaut Zeitraum ab Ticket Erstellung bis zur Behebung...
Da hast Du mit den Mitarbeitern vermutlich Glück gehabt?

Ich habe auf eine E-Mail an "complaint" die folgende Antwort erhalten:
Wir haben Ihr Anliegen geprüft.

Dass es bei Ihrem Anschluss zu einer Störung der IPv6 Konnektivität kam, bedauern wir sehr.

Eine Gutschrift müssen wir jedoch ablehnen, da es keine Einschränkungen an Ihrem gebuchten Vertrag, Pure Speed 200, gab.

Dies ist sicher nicht die Antwort, die Sie erwartet haben, wir hoffen jedoch auf Ihr Verständnis.

Bitte benutzen Sie für die Beantwortung dieser E-Mail Ihren persönlichen Zugang zum MEIN PYUR Kundenportal unter https://mein.pyur.com. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie einfach auf 'Kennwort oder Nutzername vergessen?'.

Viele Grüße

Complaint Management
Dies ist schon ziemlich dreist von "keinen Einschränkungen" zu schreiben, wenn bestimmte Dienste auf IPv6 beruhen und auch der Browser erst mal per IPv6 versucht aufzulösen und erst danach IPv4 verwendet. So lange das Lease noch existiert, bedeutet dies auch eine Verzögerung der DNS Auflösung, die schon merklich ist.

Ein wenig mehr Kundenfreundlichkeit oder überhaupt Service würde dem ISP jedenfalls gut tun.
Muss gestehen, habe mich noch nicht drum gekümmert... wie hast du denn begründet warum der IPv6 Ausfall für dich so einschneident war?

Aus deiner Begründung hätte klar hervorgehen müssen, das diese und diese täglich verwendeten Dienste aufgrund der IPv6 Störung durchweg nicht nutzbar waren... wenn du einfach nur begründen willst weil es einfach gestört war... wirst du auf Granit beißen... ich habe einen triftigen Grund... ich betreibe mehrere Faxnummer, Telefonanschlüsse und Anrufbeantworter welche folglich alle komplett für 3 Monate "tot" waren...
0 x
BildBild

armin5000
Beiträge: 12
Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:33
Internet: 400/12

Re: IPv6 Störung seit April 2020 - Berlin TC-Netze (behoben 16.06.2020)

Beitrag von armin5000 » Di 28. Jul 2020, 06:13

Bei mir ist schon seit eh und je nur IPV4 möglich und IPV6 nur über Tunnel. Von der Hotline hört man immer nur das gleiche... :roll: wohne allerdings nicht in Berlin.
0 x
Bild

Antworten