Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Benutzeravatar
jebeyer
Beiträge: 1009
Registriert: So 24. Apr 2016, 11:45
Internet: 400/12 über FB 6591 (07.04)
TV Pakete: keine
Wohnort: Chemnitz

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von jebeyer » Di 13. Aug 2019, 18:52

Bei der Auswahl würde ich ganz klar auf FTTH von der Telekom setzen. :mrgreen:
0 x
Bild
Pure Speed 400 mit Fritzbox 6591 an Arris CMTS 20x4 (TC)

Kabeljunkie
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: 400/12
Wohnort: München

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kabeljunkie » Di 13. Aug 2019, 19:07

Dann rechnen wir mal für 24 Monate nach:

Pyur Gigabit:
6 x 20 + 18 * 88, macht 71 Euro monatlich.

Vodafone Gigabit:
12 * 19,99 + 69,99 * 12, macht 44,99 Euro monatlich.

Bei neuen Verträgen darf man im Vergleich zur Konkurrenz demnach 26 Euro monatlich mehr berappen.
Sportlich finde ich auch, dass das 1000er-Produkt schnell mal das Doppelte des 400er Produktes kostet.
Die Konkurrenz beschränkt sich hier gerade mal auf 20 Euro (1000 im Vergleich 500).

Dafür, dass dem Unternehmen aus Berlin langsam das Wasser bis zum Hals zu stehen scheint, finde ich die Kalkulation schon recht interessant.
Zum Glück werden schätzungsweise nicht viele Kunden 88 Euro berappen müssen - in Berlin nicht, weil das Produkt zu teuer ist; im Rest der Republik nicht, weil dort DOCSIS 3.1 gar nicht erst verfügbar ist ;)
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Di 13. Aug 2019, 20:10

Kabeljunkie hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:07
Dann rechnen wir mal für 24 Monate nach:

Pyur Gigabit:
6 x 20 + 18 * 88, macht 71 Euro monatlich.
6 x 5€ + 18 * 88€, macht 67,25€ Euro monatlich.
Vodafone Gigabit:
12 * 19,99 + 69,99 * 12, macht 44,99 Euro monatlich.

Bei neuen Verträgen darf man im Vergleich zur Konkurrenz demnach 26 22,26Euro monatlich mehr berappen.
Sportlich finde ich auch, dass das 1000er-Produkt schnell mal das Doppelte des 400er Produktes kostet.
Die Konkurrenz beschränkt sich hier gerade mal auf 20 Euro (1000 im Vergleich 500).

Dafür, dass dem Unternehmen aus Berlin langsam das Wasser bis zum Hals zu stehen scheint, finde ich die Kalkulation schon recht interessant.
Zum Glück werden schätzungsweise nicht viele Kunden 88 Euro berappen müssen - in Berlin nicht, weil das Produkt zu teuer ist; im Rest der Republik nicht, weil dort DOCSIS 3.1 gar nicht erst verfügbar ist ;)
fixed.
0 x

Kabeljunkie
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: 400/12
Wohnort: München

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kabeljunkie » Di 13. Aug 2019, 20:14

Ich denke, wir reden hier von 2 Preisstufen:

Wenn man online bestellt, bezahlt man bei einem 24-Monatsvertrag im ersten Halbjahr 5 Euro monatlich. Offline beim POS sind aber wohl 20 Euro fällig.
0 x

Panpot
Beiträge: 21
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 19:51

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Panpot » Di 13. Aug 2019, 20:33

Die Preise gelten bei POS, Hotline und Web^^
0 x

Panpot
Beiträge: 21
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 19:51

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Panpot » Di 13. Aug 2019, 22:19

Übrigens kann jeder Bestandskunde mit Ps 20/120/200/400 ohne Laufzeit auf die Laufzeitprodukte springen und erhält auch 6 Monate für 5 Euro...dann erst den normalen Preis...
0 x

ali88833
Beiträge: 8
Registriert: Mo 13. Mai 2019, 10:42
Internet: 400/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von ali88833 » Mi 14. Aug 2019, 11:54

.. und wann geht es in München los? sollte eine der nächsten Städte sein.
0 x

anjunabeats
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Okt 2018, 11:36
Internet: 400/12
Wohnort: Dresden

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von anjunabeats » Mi 14. Aug 2019, 14:34

Geht es nach Einwohnerzahl, dann ist als nächstes Hamburg dran. Danach München > Dresden > Chemnitz > Potsdam
0 x

Kabeljunkie
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: 400/12
Wohnort: München

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kabeljunkie » Mi 14. Aug 2019, 16:17

Potsdam dürfte jetzt schon mit Gigabit-Produkten versorgt sein. Beim Presselaunch hieß es ja, dass DOCSIS 3.1 in "Berlin und Umgebung" verfügbar sei.

Ich denke, dass neben der Einwohneranzahl die Wirtschaftskraft, die konkrete Konkurrenzsituation und die mögliche Nachfrage eine Rolle spielen werden. In München beispielsweise hat Tele Columbus nicht nur mit der DTAG und Vodafone, sondern auch mit M-Net einen ernstzunehmenden Konkurrenten, der bereits jetzt wichtige Teile der Münchner Innenstadt mit FTTB und FTTH-Diensten bedient und den Ausbau konstant aufrecht erhält. Hier kann sich KMS, der lokale Vertreter von TeleColumbus in München & Umgebung, eigentlich kaum mehr einen zeitlichen Aufschub mehr erlauben, wenn man die Kunden mit den hochbitratigen, aber zunächst teuren DOCSIS 3.1-Produkten ködern will. Vodafone hat bereits im Herbst letzten Jahres so gut wie alle Anschlussbereiche in München & Umgebung auf DOCSIS 3.1 aufgerüstet. Zwar werden die meisten Kunden i.d.R. keine Wahl zwischen verschiedenen KNBs haben, trotzdem haben hier viele Kunden die Wahl zwischen einem der beiden KNBs (DOCSIS 3.0 / 3.1), der DTAG (VDSL, z.T. mit SuperVectoring, bzw. FTTH) und M-Net (FTTB & FTTH). Zudem wird gerade bei der Erschließung neuer Wohnquartiere traditionell mit harten Bandagen gekämpft, welcher Netzbetreiber hier maßgeblich zum Zug kommt.
anjunabeats hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 14:34
Geht es nach Einwohnerzahl, dann ist als nächstes Hamburg dran. Danach München > Dresden > Chemnitz > Potsdam
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Mi 14. Aug 2019, 16:29

das wird ganz einfach nach umsetzbarkeit und wirtschaftlichkeit gehen... man brauch nicht auf D3.1/gigabit aufrüsten, wenn schon 2 oder 3 kunden mit gigabit reichen um die backbone aufzurauchen...
0 x

Maikel
Beiträge: 86
Registriert: So 29. Mai 2016, 23:41
Internet: Speed 400-12/TC4400/ Mi 3G/Arris 20-4/
TV Pakete: Pyur Basic HD, Sky Entertainment + Cinema HD/UHD
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Maikel » Mi 14. Aug 2019, 18:18

Also hier in Potsdam/Schlaatz gibt es garnix, kein 3.1 kein OFDM, max. 400 buchbar, und das CMTS scheint auch einen fehler auf 714 Mhz Kanal 2 zu haben.
War ich vom Cisco aber schon gewohnt/jetzt Arris mit 20/4... IPV6 läuft schon seit März/ Umstellung nicht mehr!
Zuletzt geändert von Maikel am Do 15. Aug 2019, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Bitcoin-Adresse: 1Q6JG8bsvZUGTDShg4TDpbC22aPvJsLXoF
Ether-Adresse: 0x13EDE2bafb636fEf0Cf6dE0625B9D56A34c793F9
Stellar-Adresse: GDYJRGRLAVBI2H4NNIZ2ACMEEQP43BOT45FAQWHXZ7EQPGS4XNV7KFHW

Cortex
Beiträge: 329
Registriert: Do 21. Jun 2018, 23:03

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Cortex » Do 15. Aug 2019, 13:05

Kabeljunkie hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:07
Dann rechnen wir mal für 24 Monate nach:

Pyur Gigabit:
6 x 20 + 18 * 88, macht 71 Euro monatlich.

Vodafone Gigabit:
12 * 19,99 + 69,99 * 12, macht 44,99 Euro monatlich.

Bei neuen Verträgen darf man im Vergleich zur Konkurrenz demnach 26 Euro monatlich mehr berappen.
Sportlich finde ich auch, dass das 1000er-Produkt schnell mal das Doppelte des 400er Produktes kostet.
Die Konkurrenz beschränkt sich hier gerade mal auf 20 Euro (1000 im Vergleich 500).
Merkwürdiger Vergleich: dort wo Vodafone verfügbar ist, kannst du Pyur buchen?

Was Preise für 1 Gbit Tarife angeht: bei Unity Media bist du mit knapp 100€ dabei und nach 2 Jahren wird es nochmal teurer.
Und bei M-Net gehts bei 149€ los.

Toll oder?
Zuletzt geändert von Cortex am Fr 16. Aug 2019, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Do 15. Aug 2019, 16:06

ok, dann orientieren wir uns jetzt an schlechten beispielen? :shock:
0 x

Cortex
Beiträge: 329
Registriert: Do 21. Jun 2018, 23:03

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Cortex » Fr 16. Aug 2019, 09:33

Kasimir hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 16:06
ok, dann orientieren wir uns jetzt an schlechten beispielen? :shock:
Wann ist ein Beispiel gut?
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Fr 16. Aug 2019, 09:47

Ist die Frage hypothetischer Natur? Ich muss darauf jetzt nicht wirklich antworten...Oder?
0 x

stereotype
Administrator
Beiträge: 175
Registriert: So 26. Okt 2014, 12:15
Internet: Telekom 100/40
TV Pakete: Vodafone TV Cable
x 1

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von stereotype » Fr 16. Aug 2019, 10:08

Und ich dachte mit Docsis 3.1 wären höhere Uploadraten möglich :roll:
0 x
Bild

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Fr 16. Aug 2019, 11:36

evtl wollen sie nicht die tarife zerlegen, da D3.1 wahrscheinlich noch längere zeit nicht überall verfügbar sein wird... und man dann ja auch noch ein D3.1 modem benötigt. Aber so eine upload-option wär wieder angemessen...
0 x

Cortex
Beiträge: 329
Registriert: Do 21. Jun 2018, 23:03

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Cortex » Fr 16. Aug 2019, 12:55

Kasimir hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 09:47
Ist die Frage hypothetischer Natur?
Nein.
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1546
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kasimir » Fr 16. Aug 2019, 13:48

die tarife müssten mit der NAT seuche eigentlich noch unter dem preis von vodafone liegen....

aber du hast recht, im vergleich zu den business-tarifen vom UM ist da richtig günstig... :roll:
0 x

Cortex
Beiträge: 329
Registriert: Do 21. Jun 2018, 23:03

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Cortex » Fr 16. Aug 2019, 20:31

Kasimir hat geschrieben:
Fr 16. Aug 2019, 13:48

aber du hast recht, im vergleich zu den business-tarifen vom UM ist da richtig günstig... :roll:
Business?
2playfly 1000 ist ein Privatkundenprodukt. Das selbe gilt für das m-Net 1 Gbit Produkt.
0 x

Kabeljunkie
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: 400/12
Wohnort: München

Re: Tele Columbus macht Berlin zur Gigabit-Hauptstadt

Beitrag von Kabeljunkie » Sa 17. Aug 2019, 14:00

Cortex hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 13:05

Merkwürdiger Vergleich: dort wo Vodafone verfügbar ist, kannst du Pyur buchen?

Was Preise für 1 Gbit Tarife angeht: bei Unity Media bist du mit knapp 100€ dabei und nach 2 Jahren wird es nochmal teurer.
Und bei M-Net gehts bei 149€ los.
Ich habe nicht die M-Net-Preise als Referenz-Preise gesehen, zumal das GBit-Produkt ausschließlich FTTH-Haushalten vorbehalten bleibt. Du kannst davon ausgehen, dass M-Net in den Haushalten, die von M-Net mit FTTH erschlossen werden, in den meisten Fällen auch ein Medien-Monopol erwirken wird. Daher kann man dort auch die Preise diktieren.

Es gibt in den großen Städten der Republik genügend Bereiche, die straßenseitig von mehreren Anbietern erschlossen wurden. In München kenne ich diverse Straßen, die sowohl durch KMS wie auch durch Vodafone erschlossen wurden. Welcher Anbieter je WEG dann zum Zug kommt, entscheidet dann die WEG.
0 x

Antworten