Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » Mo 30. Mär 2020, 14:50

Mal was zu lachen... Hatte PYUR folgende Störungsmeldung geschickt wegen den ständigen Einbrüchen in den Abendstunden...
Hatte das PDF mit dem Testergebnis des Bandbreitentest der Bundesnetzagentur dem Ticket angehangen sowie die Ausschreibung deren Zuschlag sie bekommen haben


Bild


Sehr geehrte Damen und Herren,

seit geraumer Zeit liegt in den Abendstunden eine Überlastung des CMTS-System an meinem Anschluss vor.
Ein aussagekräftiger Bandbreitentest der Bundesnetzagentur ist dieser Kontaktanfrage angehangen.
Signalwerte z.B. Signalpegel DS & US sowie SNR liegen in einwandfreien Bereich. Meine Ausbildung zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik bei Vodafone KabelDeutschland unterstreicht nochmals meine Expertise.

Zusätzlich mache ich als Mitglied des Mieterbeirat der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH darauf aufmerksam, dass die TeleColumbus AG sich nach erfolgreichen Zuschlag auf die öffentliche Ausschreibung (OV 1380-05-2015 Signallieferung, Betrieb, Wartung und Netzertüchtigung/-neubau für Breitbandkabelnetze in Berlin-Mitte // Absatz II.1.5 -
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens) vertraglich zu folgendes verpflichtet hat. Zitat: "Mit den FTTB-Zuführungsnetzen sind an den Übergabepunkten die steigenden Anforderungen an Bandbreite beim Endkunden über die gesamte Vertragslaufzeit nachweislich zu gewährleisten"

Ich fordere Sie auf die geschilderten Beeinträchtigungen innerhalb 2 Wochen ab Zugang dieses Schreibens zu beseitigen spätestens jedoch bis zu 14.04.2020. Sollte es Ihnen nicht möglich sein die genannten Beeinträchtigungen im genannten Zeitraum zu beseitigen, erwarte ich eine monatliche, kundenfreundlich angemessene Gutschrift bis zur erfolgreichen Entstörung.

Zusätzlich werde ich noch die BundesnetzAgentur mit dem Fall vertraut machen.

Abschließend behalte ich es mir vor die Geschäftsführung der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH über den Vertragsbruch zu informieren.

Im Anhang dieser Mail finden Sie den Bandbreitentest, Unterlagen aus denen die Anforderungen zur Ausschreibung hervorgehen.

Auf eine kundenorientierte Lösung hoffend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
XXXX

Darauf bekam ich folgenden Antwort :lol:

Hallo Herr XXXXX,

so richtig vertrauen können wir nur unser eigens geprüften Hardware. Haftung und Gewährleistung, Tausch und Wartung für Ihre eigenen Geräte sind deshalb ausgeschlossen. Ob Ihre Hardware fehlerfrei an unseren Anschlüssen funktioniert, können wir auch nicht versprechen.

Zudem wurde der Speedtest nicht zu unterschiedlichen Tageszeiten durchgeführt, also früh, mittags und abends.

Ebenso haben wir bei einer Überprüfung festgestellt, das die Signalzuführung zum Modem fehlerhaft ist.
Ein Servicetechniker ist bereits dabei, der Störung auf den Grund zu gehen. Er meldet sich wegen eines Termins, falls er Ihre Wohnung betreten muss.


Um Ihnen auch zukünftig einen exzellenten Kundenservice anzubieten, interessiert uns Ihre bisherige Erfahrung mit unserem Unternehmen. Es kann sein, dass Sie in den kommenden Tagen eine Einladung zu einer Kundenzufriedenheitsbefragung erhalten. Wir freuen uns, wenn Sie daran teilnehmen und uns im Freitext Ihr ehrliches Feedback, gern Ihr Lob und Ihre Anregungen mitteilen.



Bitte benutzen Sie für die Beantwortung dieser E-Mail Ihren persönlichen Zugang zum MEIN PYUR Kundenportal unter https://mein.pyur.com. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie einfach auf 'Kennwort oder Nutzername vergessen?'.

Viele Grüße

Dann kam gleich ein Anruf bezüglich Terminvereinbarung Techniker...schaut euch mal die Signalwerte an :D
Alter Schwede... Sitzen dort angelernte ?
Aber sollen Sie mal den Techniker schicken. Der wird nur das bestätigen was ich bemängel, danach wird gleich das nächste Ticket geöffnet.
Synchron geht alles noch mal per Fax an die Pappnasen. Warte noch auf die Antwort der Bundesnetzagentur. Die wird sicherlich NICHT sagen
"Ja sie müssen immer dann messen wenn sonst kein anderer das Internet verwendet also die Auslastung am geringsten ist" :D

Bild
0 x
BildBild

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » Di 31. Mär 2020, 13:49

Neuigkeiten :D
Verbraucherservice der Bundesnetzagentur

Sehr geehrter Herr XXXX,

vielen Dank für Ihr Schreiben mit dem beigefügten Messprotokoll der Breitbandmessung vom 28.03.2020. Hierin wurde durch Sie eine erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung der Download-Geschwindigkeit festgestellt.

Die Bundesnetzagentur hat Ihr Anliegen geprüft und zur Stellungnahme an den Anbieter PYUR weitergeleitet.

Sobald uns dazu eine Rückmeldung vorliegt, werden wir Sie darüber informieren.

Bitte beachten Sie, dass in diesem Zusammenhang in der Regel nur eine Kulanzlösung erreicht/ angestrebt werden kann, da das Angebot von breitbandigen Internet-Anschlüssen nicht den Bestimmungen der Grundversorgung gemäß §§ 78 ff. des Telekommunikationsgesetzes (TKG) unterliegt. Breitband (DSL oder VDSL) ist eine reine Wettbewerbsleistung der Anbieter, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten angeboten wird.
Die Bundesnetzagentur hat daher keine Handhabe, Unternehmen zu zwingen breitbandige Anschlüsse flächendeckend mit der gewünschten Datenrate anzubieten. Alle Anbieter auf dem Breitbandanschlussmarkt sind als privatwirtschaftlich agierende Unternehmen anzusehen und haben im Wettbewerb die Möglichkeit, eine breitbandige Versorgung auf eigenen oder gemieteten Anschlüssen vorzunehmen. Die Entscheidung darüber, in welchen Regionen zu welchem Zeitpunkt Endkunden breitbandige Internetanschlüsse mit welcher Leistungsstufe angeboten werden, obliegt den Unternehmen.

Dessen ungeachtet haben Sie die Möglichkeit, Ihre ggf. bestehenden zivilrechtlichen Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis mit dem Anbieter, ggf. mit Unterstützung durch einen Verbraucherverband oder einen Rechtsanwalt, gerichtlich geltend zu machen. Eine Übersicht über die Verbraucherzentralen finden Sie hier: ( www.verbraucherzentrale.de ).

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Verbraucherservice
0 x
BildBild

KleinerBerliner
Beiträge: 22
Registriert: Do 30. Jan 2020, 13:04

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KleinerBerliner » Do 2. Apr 2020, 13:08

Immer rauf da! Ich habe selbst aktuell oft 500er Ping und 2mbit Durchsatz.

PYUR Störungshotline sagt ihnen ist kein Problem bekannt.
0 x

Benutzeravatar
Schrotti
Beiträge: 35
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 07:01
Internet: 261/46 - 440/13
TV Pakete: MagentaTV Plus
Wohnort: Berlin

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von Schrotti » Sa 11. Apr 2020, 20:56

Ich habe von Anfang an LTE Einstrahlung. Nun schrieb ich mir die Finger wund weil die Störungstickets kommentarlos geschlossen wurden und holte die Bundesnetzagentur mit in Boot.

Kunde seit dem 06.03.2020. Wie gesagt seit dem ersten TAG mit LTE auf der Leitung.
Man wollte dann, tzrotz Dauerstörung, den kompletten Preis für März und April abbuchen. Dem widersprach ich komplett (man bucht vom Konto und ich habe nicht einmal ne Rechnung).
Stand jetzt hat man die Rechnungen storniert und überlegt was man nun machen will.

Bild

Man will sich bei mir melden und mir mitteilen ob nun die Verkabelung im Haus erneuert wird oder man den Vertrag auflöst (dann steige ich dem Eigentümer hier aufs Dach und als Aktionär schreibe ich dem Vorstand).
0 x
Telekom SVDSL 261/46 & Pÿur 440/13 an Unifi Security Gateway USG
Fritzbox 7590 | Fritzbox 6590
Bild

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » Sa 11. Apr 2020, 21:30

Schrotti hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 20:56
Ich habe von Anfang an LTE Einstrahlung. Nun schrieb ich mir die Finger wund weil die Störungstickets kommentarlos geschlossen wurden und holte die Bundesnetzagentur mit in Boot.

Kunde seit dem 06.03.2020. Wie gesagt seit dem ersten TAG mit LTE auf der Leitung.
Man wollte dann, tzrotz Dauerstörung, den kompletten Preis für März und April abbuchen. Dem widersprach ich komplett (man bucht vom Konto und ich habe nicht einmal ne Rechnung).
Stand jetzt hat man die Rechnungen storniert und überlegt was man nun machen will.

Bild

Man will sich bei mir melden und mir mitteilen ob nun die Verkabelung im Haus erneuert wird oder man den Vertrag auflöst (dann steige ich dem Eigentümer hier aufs Dach und als Aktionär schreibe ich dem Vorstand).

Also meine Drohungen haben gefruchtet... Bundesnetzagentur eingeschaltet, aber was am meisten gefruchtet hat, ist wohl den Hinweis auf die Ausschreibung und der möglichen Vertragsstrafen oder Auflösung des Gestattungsvertrages nachdem Sie extrem viel Kohle in die Infrastruktur verbaut haben... 3 Tage später wurde im Backend gefrickelt... seit dem liegt die Bandbreite an wie ne Bombe... Ob es jetzt ne Überlastung der Route war oder Peeringpunk BCIX oder CMTS... ist mir ehrlich gesagt Stulle... Hauptsache sie haben sich bewegt... dann bezahle ich auch gern pünktlich meine Rechnung...

Bild



Ich sagte ja, in solchen Fällen, wenn es noch Baumverkabelung ist bzw. das Leck wo es Einstrahlt nicht gefunden werden kann, wird abgeschätzt... wie aufwändig ist ein neues Kabel aus dem Keller bis in die Kunden-WE und wieviel würde es kosten und rechnet sich der aufwand...

wenn nicht wirst aus dem Vertrag rausgelassen...
Wenn keine alternative hast wie VDSL , würde ich alles dafür tuen oder selbst organisieren das ein neues Koaxkabel in die Wohnung kommt... egal wie und wenn ich es als Schleuderleitung selbst lege...


Im übrigen war vorgestern der Techniker da, sehr kompetenter Kollege... Er mit seinem Messgerät gemeßen... ich ihm bereits die Pegel vorgesagt ohne aufs display zu schauen und gesagt alles in Ordnung... er "woher wissen sie hier so bescheid"... ich "ihm erklärt das ich das selbe bei VF-KDG 4 Jahre gemacht habe"... ich ihm erstmal nen Kaffee in die Hand gedrückt... Sachverhalt erklärt... dann haben wir beraten, was sein könnte warum der Rückkanal snr nicht so gut ist weil QAM 16/32 anstatt 64.... ich ihm die Anlage mit HFC Einspeisung mit Micronode gezeigt... hat für mich dann noch mal Glasfasersteckverbindung gereinigt...alle meine zuständigen F-Stecker nachgezogen... wenigstens ist jetzt stabil QAM 32... kommt schon so gestört aus der Kopfstation... er hat noch mal hinterlegt das kein Störung der NE4 vorgelegen hat... Frohes Osterfest gewünscht... war aber keiner von RFC... sondern einer der von RFC beauftragt wurde... eigentlich im Unitymediagebiet arbeitet...
0 x
BildBild

Benutzeravatar
Schrotti
Beiträge: 35
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 07:01
Internet: 261/46 - 440/13
TV Pakete: MagentaTV Plus
Wohnort: Berlin

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von Schrotti » Sa 11. Apr 2020, 22:59

Ich müsste erst einmal in Erfahrung bringen wer hier überhaupt der Eigentümer ist und den Vertrag von Telecolumbus habe ich auch nicht.

Wird also schwierig.

Ansonsten nutze ich noch einen SVDSL 250er Anschluss (Brutto ~ 259Mbit/s). Allerdings bringt mir der Anschluss nichts denn meine Projekte muss oder will ich schnell runterladen um diese zu bearbeiten. Der Upload ist egal, wichtig wäre für mich der Downstream und da kann die Telekom halt nur Supervectoring).

Das es auch geht, zeigt ja das Ergebnis.

Bild
0 x
Telekom SVDSL 261/46 & Pÿur 440/13 an Unifi Security Gateway USG
Fritzbox 7590 | Fritzbox 6590
Bild

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » Mo 13. Apr 2020, 11:22

Naja Zugschwang wird schwierig, nicht vergessen Pyur ist nochimmer WTC usw. Sprich es gibt viele alte Netze in Deutschland. Pyur ist aber auf dem richtigen Weg. Ich merke deutliche Besserungen hier im Norden. Hoffentlich kommt bald der Cisco auf den Müll 8x4 und 200Mbit nervt. Zumindet der Upload ist im Homeoffice ein graus!
0 x

Benutzeravatar
jebeyer
Beiträge: 1260
Registriert: So 24. Apr 2016, 11:45
Internet: 400/12 über FB 6591 (07.12)
TV Pakete: keine
Wohnort: Chemnitz

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von jebeyer » Mo 13. Apr 2020, 11:51

Hier Arris 20x4. 400/12 macht upload-technisch auch keinen Unterschied.
Auch hier wäre längst, wenigstens eine zubuchbare, Upload-Erhöhung wünschenswert.
0 x
Bild
Pure Speed 400 mit Fritzbox 6591 an Arris CMTS 20x4 (TC)

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » Mo 13. Apr 2020, 18:04

Ich hatte bis jetzt immer ein y. vielleicht ist das abhängig von der Region
0 x

KleinerBerliner
Beiträge: 22
Registriert: Do 30. Jan 2020, 13:04

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KleinerBerliner » Di 21. Apr 2020, 15:53

1&1 jetzt 1000mbit mit 200mbit upload für 40€ die ersten 10 monate danach 69€ mit Festnetz flat

Vodafone ist aber noch immer günstiger.

Pyur mit abstand am teuersten
0 x

eumel1de
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 20:38
Internet: 50000

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von eumel1de » So 26. Apr 2020, 15:56

vodafone 1000mbit für 39,99 in Göttingen
in Halle bei mir 100mbit der gleiche Preis
Telekom auch nur 100mbit

Mir bleibt keine Wahl außer Pyur
0 x

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » Do 30. Apr 2020, 15:54

Naja billig muss nicht immer gut sein, auch bei VF gibt es massive Probleme und Segmentüberlastungen. Ich bin mal gespannt ob Pyur in den nächsten Jahren eine einheitliche Netzwerkinfra angeht , ich habe gehört das aufgrund der Gestattungsverträge mit jeder Mietergesellschaft verhandelt werden muss.
0 x

Kvert
Beiträge: 220
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:38
Internet: Telekom 100/40 VDSL2
TV Pakete: HD (2x CI-Modul)

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von Kvert » Fr 8. Mai 2020, 09:17

zum Vergleich dazu hier mein 100 Mbit/s Telekom Anschluß:

Bild
0 x

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » So 10. Mai 2020, 15:36

Also mein Anschluss läuft nun fast immer auf max Speed. Das einzige was mich stört ist der schwache Upload. Ich hoffe das dieses Jahr der CMTS getauscht wird und die 400/12 Tarife verfügbar werden.
0 x

Benutzeravatar
jebeyer
Beiträge: 1260
Registriert: So 24. Apr 2016, 11:45
Internet: 400/12 über FB 6591 (07.12)
TV Pakete: keine
Wohnort: Chemnitz

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von jebeyer » So 10. Mai 2020, 15:41

12 Mbit UP sind aber immer noch kein Quantensprung... Da wäre wenigstens eine "Aufstock"-Option seitens Pyur wünschenswert.
Ob 8 (200er) oder 12 Mbit (400er) ist kaum ein Unterschied.
0 x
Bild
Pure Speed 400 mit Fritzbox 6591 an Arris CMTS 20x4 (TC)

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » So 10. Mai 2020, 17:57

Naja solange die Kopfstelle nicht geupdatet wird, ist es mit Optionen schwer, die Struktur mit den Gestattungsverträgen ist recht kompliziert. Scheinbar muss die Vermietergesellschaft jeder Erweiterung zustimmen. Ich finde Pyur hat in den letzten Jahren gute Schritte gemacht (Einführung AVM Hardware , Neue Telefonie Plattform, APP, Kundencenter usw.)

Gruß
Sebastian
0 x

Benutzeravatar
jebeyer
Beiträge: 1260
Registriert: So 24. Apr 2016, 11:45
Internet: 400/12 über FB 6591 (07.12)
TV Pakete: keine
Wohnort: Chemnitz

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von jebeyer » So 10. Mai 2020, 18:08

Nun ja. Das Problem mit den Gestattungsverträgen haben die anderen Kabelgesellschaften ja auch. Allein daran wird es also nicht liegen.
0 x
Bild
Pure Speed 400 mit Fritzbox 6591 an Arris CMTS 20x4 (TC)

SKueckNMS
Beiträge: 31
Registriert: Mo 13. Apr 2020, 11:16
Internet: 200/8
TV Pakete: HDTV plus

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von SKueckNMS » So 10. Mai 2020, 20:45

Ne bei Pyur bzw. WTC ist es schon was anderes. Vodafone muss z.b nicht immer nachfragen um den CMTS aufzurüsten. Bei den WTC Kram gehört die Technik wohl dem Vermieter und Pyur betreut dies nur.
0 x

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » So 10. Mai 2020, 23:04

SKueckNMS hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 20:45
Ne bei Pyur bzw. WTC ist es schon was anderes. Vodafone muss z.b nicht immer nachfragen um den CMTS aufzurüsten. Bei den WTC Kram gehört die Technik wohl dem Vermieter und Pyur betreut dies nur.
Was ist das denn für ein Gestattungsquark.... solche Verträge kann echt nur die TeleColumbus AG übernehmen...
Bei Vodafone sind Gestattungsverträge so, das für Vermieter keine Kosten entstehen alle Kosten werden durch den KNB getragen...
Versteh nicht warum man die nicht schon längst überholt hat... vor allem das einem Vermieter das CMTS gehört... das habe ich ja noch nie gehört wäre auch meiner Meinung nach total unrentabel für den Vermieter...


Allein die grottige Webseite von WTC und Ihrem Motto

"Unsere Philosophie: Nicht alles was technisch machbar ist, ist auch im Einzelfall notwendig."

Da scheinen ja richtige Profis am Werk zu sein :D Das passt zu damalige Marke TeleColumbus Zeiten... "Nichts Investieren aber abkassieren" :lol:
0 x
BildBild


needforspeed
Beiträge: 34
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 16:20
Internet: 200
TV Pakete: advanceTV

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von needforspeed » So 17. Mai 2020, 15:42

Welche HA kann noch ernsthaft mit TC verlängern, wenn es doch glasklar ist, dass Vodafone/Unity nicht nur die besseren, aber auch stabileren Speeds (im Up und Download) bietet, dazu noch besseren Service, einen Netzwerkupgrade auf Docsis 3.1 der bereits weit vorangeschritten ist, und - am aller Wichtigsten - bessere Tarife.

TC rennt hier einem Rennen hinterher, wo es absolut utopisch ist zu glauben, sie werden jemals nachziehen können...
0 x

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » So 17. Mai 2020, 16:54

needforspeed hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 15:42
Welche HA kann noch ernsthaft mit TC verlängern, wenn es doch glasklar ist, dass Vodafone/Unity nicht nur die besseren, aber auch stabileren Speeds (im Up und Download) bietet, dazu noch besseren Service, einen Netzwerkupgrade auf Docsis 3.1 der bereits weit vorangeschritten ist, und - am aller Wichtigsten - bessere Tarife.

TC rennt hier einem Rennen hinterher, wo es absolut utopisch ist zu glauben, sie werden jemals nachziehen können...
Bedank dich bei dem Bundeskartellamt, KabelDeutschland wollte TeleColumbus damals übernehmen, durfte aber nicht... aber dafür Unitymedia... finde den Fehler :D
0 x
BildBild

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1727
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von Kasimir » So 17. Mai 2020, 18:31

needforspeed hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 15:42
Welche HA kann noch ernsthaft mit TC verlängern, wenn es doch glasklar ist, dass Vodafone/Unity nicht nur die besseren, aber auch stabileren Speeds (im Up und Download) bietet, dazu noch besseren Service, einen Netzwerkupgrade auf Docsis 3.1 der bereits weit vorangeschritten ist, und - am aller Wichtigsten - bessere Tarife.

TC rennt hier einem Rennen hinterher, wo es absolut utopisch ist zu glauben, sie werden jemals nachziehen können...
du siehst das aus der falschen Perspektive... für eine Hausverwaltung/Wohnungsgenossenschaft usw zählt nicht wie hoch die Datenraten sind oder ob D3.0 oder 3.1, sondern wieviel es sie kostet die Liegenschaften mit TV zu versorgen.

und btw, wo sind die Tarife für den Durchschnittskunden besser? Wie oft brauch man den Service?
die meisten Mieter dürften KabelTV kunden sein... und bei den meisten dürfte "günstig" wichtiger sein als "schneller upload"...

von daher...
0 x

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » So 17. Mai 2020, 20:26

Kasimir hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 18:31
needforspeed hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 15:42
Welche HA kann noch ernsthaft mit TC verlängern, wenn es doch glasklar ist, dass Vodafone/Unity nicht nur die besseren, aber auch stabileren Speeds (im Up und Download) bietet, dazu noch besseren Service, einen Netzwerkupgrade auf Docsis 3.1 der bereits weit vorangeschritten ist, und - am aller Wichtigsten - bessere Tarife.

TC rennt hier einem Rennen hinterher, wo es absolut utopisch ist zu glauben, sie werden jemals nachziehen können...
du siehst das aus der falschen Perspektive... für eine Hausverwaltung/Wohnungsgenossenschaft usw zählt nicht wie hoch die Datenraten sind oder ob D3.0 oder 3.1, sondern wieviel es sie kostet die Liegenschaften mit TV zu versorgen.

und btw, wo sind die Tarife für den Durchschnittskunden besser? Wie oft brauch man den Service?
die meisten Mieter dürften KabelTV kunden sein... und bei den meisten dürfte "günstig" wichtiger sein als "schneller upload"...

von daher...
Also bei KDG/VF kostet es der HV gar nichts... jeder Kunde hat nen Einzelvertrag... es sei denn die HV hat nen Sammelvertrag für alle WE's... aber sowas gibts fast nirgends mehr... denn lineares fernsehen stirbt aus...

"die meisten Mieter dürften KabelTV "vielleicht in einer Rentnergegend aber hier in Berlin z.B. nicht...

würde mich wundern das man TC noch Geld bezahlen muss dafür, das sie ihre Produkte vertreiben dürfen...Berlins größte Wohnungsbaugesellschaft definitiv nicht :lol:

Hätte ich damals schon im Mieterbeirat gesessen, hätte ich alles in Bewegung gesetzt um zu verhindern, das TC erneut den Zuschlag für 10 Jahre HFC Versorgung bekommt...

Die schicken jetzt zum 2 Mal nen RFC-Messtechniker zu mir, weil das IPV6 ausgefallen ist. Wozu nen Messtechniker zum Endkunden schicken wenn das ganze von einer Kopfstelle versorgte Gebiet kein IPv6 mehr hat?

Diese eine pampige Tippse von RFC, welcher du die Sachlage erklärst warum ein Technikerbesuch beim Endkunden nicht notwendig ist, Sie am ende nur sagt "also möchten Sie kein Techniker",man sagt "doch aber nicht bei mir Zuhause sondern in der Kopfstelle" und sie knallhart einfach das Ticket schließt" nur weil ich 2 wochen später nicht wieder nen sinnlosen Technikertermin Zuhause haben will der für nichts kommen wird...

Jetzt am Dienstag kommt dann doch noch mal nen Techniker und ich werde den solange nicht gehen lassen bis mein IPV6 wieder funktioniert oder die RFC-Dispo mir sagte welches Subunternehmen die Backendtechnik macht dann kümmere ich mich selbst um den Scheiß und ruf die Firma an... denn an der HFC Verkabelung liegt es nachweislich nicht

Bei VF/KDG muss der Kunde die ERFOLGREICHE Entstörung eigenhändig per Unterschrift quittieren bzw. bestätigen. Sowas gibts bei der TC AG nicht...
0 x
BildBild

KDG-Techniker
Beiträge: 697
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Beitrag von KDG-Techniker » Di 19. Mai 2020, 15:45

KDG-Techniker hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 20:26
Kasimir hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 18:31
needforspeed hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 15:42
Welche HA kann noch ernsthaft mit TC verlängern, wenn es doch glasklar ist, dass Vodafone/Unity nicht nur die besseren, aber auch stabileren Speeds (im Up und Download) bietet, dazu noch besseren Service, einen Netzwerkupgrade auf Docsis 3.1 der bereits weit vorangeschritten ist, und - am aller Wichtigsten - bessere Tarife.

TC rennt hier einem Rennen hinterher, wo es absolut utopisch ist zu glauben, sie werden jemals nachziehen können...
du siehst das aus der falschen Perspektive... für eine Hausverwaltung/Wohnungsgenossenschaft usw zählt nicht wie hoch die Datenraten sind oder ob D3.0 oder 3.1, sondern wieviel es sie kostet die Liegenschaften mit TV zu versorgen.

und btw, wo sind die Tarife für den Durchschnittskunden besser? Wie oft brauch man den Service?
die meisten Mieter dürften KabelTV kunden sein... und bei den meisten dürfte "günstig" wichtiger sein als "schneller upload"...

von daher...
Also bei KDG/VF kostet es der HV gar nichts... jeder Kunde hat nen Einzelvertrag... es sei denn die HV hat nen Sammelvertrag für alle WE's... aber sowas gibts fast nirgends mehr... denn lineares fernsehen stirbt aus...

"die meisten Mieter dürften KabelTV "vielleicht in einer Rentnergegend aber hier in Berlin z.B. nicht...

würde mich wundern das man TC noch Geld bezahlen muss dafür, das sie ihre Produkte vertreiben dürfen...Berlins größte Wohnungsbaugesellschaft definitiv nicht :lol:

Hätte ich damals schon im Mieterbeirat gesessen, hätte ich alles in Bewegung gesetzt um zu verhindern, das TC erneut den Zuschlag für 10 Jahre HFC Versorgung bekommt...

Die schicken jetzt zum 2 Mal nen RFC-Messtechniker zu mir, weil das IPV6 ausgefallen ist. Wozu nen Messtechniker zum Endkunden schicken wenn das ganze von einer Kopfstelle versorgte Gebiet kein IPv6 mehr hat?

Diese eine pampige Tippse von RFC, welcher du die Sachlage erklärst warum ein Technikerbesuch beim Endkunden nicht notwendig ist, Sie am ende nur sagt "also möchten Sie kein Techniker",man sagt "doch aber nicht bei mir Zuhause sondern in der Kopfstelle" und sie knallhart einfach das Ticket schließt" nur weil ich 2 wochen später nicht wieder nen sinnlosen Technikertermin Zuhause haben will der für nichts kommen wird...

Jetzt am Dienstag kommt dann doch noch mal nen Techniker und ich werde den solange nicht gehen lassen bis mein IPV6 wieder funktioniert oder die RFC-Dispo mir sagte welches Subunternehmen die Backendtechnik macht dann kümmere ich mich selbst um den Scheiß und ruf die Firma an... denn an der HFC Verkabelung liegt es nachweislich nicht

Bei VF/KDG muss der Kunde die ERFOLGREICHE Entstörung eigenhändig per Unterschrift quittieren bzw. bestätigen. Sowas gibts bei der TC AG nicht...
Techniker war heute da, wieder festgestellt alles okay... IPV6 Problem kommt von Kopfstelle...
0 x
BildBild

Antworten