Seite 3 von 3

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Verfasst: Di 19. Mai 2020, 16:13
von Kasimir
KDG-Techniker hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 20:26
Kasimir hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 18:31
du siehst das aus der falschen Perspektive... für eine Hausverwaltung/Wohnungsgenossenschaft usw zählt nicht wie hoch die Datenraten sind oder ob D3.0 oder 3.1, sondern wieviel es sie kostet die Liegenschaften mit TV zu versorgen.

und btw, wo sind die Tarife für den Durchschnittskunden besser? Wie oft brauch man den Service?
die meisten Mieter dürften KabelTV kunden sein... und bei den meisten dürfte "günstig" wichtiger sein als "schneller upload"...

von daher...
Also bei KDG/VF kostet es der HV gar nichts... jeder Kunde hat nen Einzelvertrag... es sei denn die HV hat nen Sammelvertrag für alle WE's... aber sowas gibts fast nirgends mehr... denn lineares fernsehen stirbt aus...

"die meisten Mieter dürften KabelTV "vielleicht in einer Rentnergegend aber hier in Berlin z.B. nicht...
https://www.telecolumbus.com/press/starker-jahresabschluss-tele-columbus-ag-erreicht-ihre-ziele-allen-bereichen/ hat geschrieben:Zum 31. Dezember 2019 meldete die Tele Columbus AG rund 3,4 Millionen angeschlossene Haushalte. Die Anzahl der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte am eigenen Netz stieg um 4.000 auf 2,35 Mio. im vierten Quartal 2019. Dies entspricht 69,6% aller durch Tele Columbus erschlossenen Haushalte. Ende Dezember belieferte das Unternehmen 2,268 Mio. Kunden, was einem Rückgang von 14.000 entspricht.Dabei 2,218 Millionen mit Kabelfernsehen und 543.000 mit Premium-TV , 584.000 mit Internet sowie 432.000 mit Telefonie .
ähm ja...
würde mich wundern das man TC noch Geld bezahlen muss dafür, das sie ihre Produkte vertreiben dürfen...Berlins größte Wohnungsbaugesellschaft definitiv nicht :lol:
es kostet immer was, und wenn es nur Zeit ist sich mit der Umstellung zu beschäftigen, die Mieter mit dem Umbau zu belasten, ... ect...

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 14:54
von KleinerBerliner
bei pyur weiss einfach niemand was der andere macht und deren "techniker" an der hotline sind teilweise extrem unwissend und ungebildet.

klar kosten gut ausgebildete techniker auch an der hotline ordentlich geld und einen ungebildeten callcenter arbeiter bekommt man für weniger als die häflte pro stunde aber die kunden von pyur (die deutschlandweit die höchsten internetkosten haben, 88€ vs 39€) zahlen ja auch ordentlich an pyur.

https://www.mydealz.de/deals/dsl-teleko ... tz-1590430

telekom DSL ist gar billiger als pyur

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 15:31
von Kasimir
Bild

ja das gilt aber nur für den größten tarif...

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 16:01
von jebeyer
Preise hin oder her. Ist für sehr viele wahrscheinlich auch nur theoretischer Natur.
Die freie KNB-Auswahl dürften wohl nur die wenigsten Mieter haben.

Und mancherorts z.B. bei mir ist zwar DSL verfügbar, aber hier max. mit nur 6 Mbit.
Das ist eben auch keine "echte" Alternative.

So ist man eben doch eher "Zwangs"-Pyur-Kunde...

Re: Neue Tarife bei Vodafone ab 06.04. Pyur gerät in "Zugzwang"

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 19:02
von SKueckNMS
Es läuft ja auch recht gut in den letzten Monaten, die Einführung der AVM Hardware hat echt eine Verbesserung gebracht. Mich wundert das Pyur nicht überall die alten CISCO Teile raushaut, ich habe bei Nachbarn ein Wusel gehabt, CISCO, TPLink nur Probleme, nach Installation einer Fritzbox waren alle zufrieden und immer Vollspeed