sehr viele "korrigierbare Fehler"

Antworten
Frankonia
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Dez 2023, 13:29
Internet: 1000mbit

sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Frankonia » Mi 15. Mai 2024, 14:51

Hallo zusammen,

hier bei uns in Nürnberg wurde anscheinend diese Tage in Senderichtung auch Docsis 3.1 geschaltet. Jetzt wollte ich mal in die Runde fragen betr. meiner Werte , hier vor allem meine sehr hohe Anzahl an korrigierbaren Fehler. Ich hatte hier schon mal im Feb. diesen Jahres einen Techniker von Pyur in unserem Mietshaus. Dieser hatte nur unten am Hauptverteiler gemessen und bei mir an der Dose und gemeint das doch alles noch im Bereich ist wo es ok ist und hat noch eine Bemerkung zum Hauptverteiler im Keller gemacht das der sowieso zu alt wäre und man könne da nichts einpegeln (HV ist vom Typ von Braun Telecom etwas).
Haus ist Baujahr 1983, und am HV hängen 12 Parteien dran und wie es aussieht jeder an einem separaten Ausgang.
Anbei meine Werte von heute
Pyur_Werte_Teil1.jpg
Pyur_Werte_Teil2.jpg

HansW
Beiträge: 143
Registriert: Do 4. Feb 2016, 18:49
Internet: 200
Wohnort: Berlin, Prenzelberg

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von HansW » Do 16. Mai 2024, 07:12

Sind doch alle korrigierbar.
Hat wohl keine Auswirkungen auf irgendwas. In welcher Zeit war das denn? Zählt ja immer seit letztem Fritzbox Reset.

Ich habe 200.000.000 nicht korrigierbare... Innerhalb von 3 Tagen. Einer von Pyur war neulich wegen der Dose hier, bis 34 MER(dB) sind laut ihm wohl okay...
Unbenannt.jpg

Frankonia
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Dez 2023, 13:29
Internet: 1000mbit

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Frankonia » Do 16. Mai 2024, 08:30

die Werte waren nach einer neu aufgebauten Verbindung nach ca. 5 Minuten

Jay
Beiträge: 204
Registriert: Fr 23. Okt 2020, 13:54
Internet: Kombi 1000 Glasfaser - Protectli VP2420
TV Pakete: PYUR TV HD + Premium TV Plus

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Jay » Do 16. Mai 2024, 14:06

Ich kenne das auch noch von meiner alten Fritzbox 6690 und solange die Fehler korrigierbar sind, braucht man sich erstmal keine Sorgen machen.

Der Techniker hat schon gesagt das sie wohl erstmal nichts machen können und wenn es sonst keine Probleme gibt, würde ich es ignorieren.

Das fällt natürlich nicht leicht, weil selbst Nichtexperten sehen das da wohl etwas nicht so läuft wie es sollte.

Wer Online keine Games spielt, kann sogar noch weitaus mehr Fehler verkraften, weil Streams etc, ja gepuffert werden und somit vieles ausgelichen wird. Beim reinen surfen fällt eine schlechte Verbindung sogar fast gar nicht auf, so lange es nicht zu krass wird..

Ich hatte wiegesagt ähnlich hohe Werte und konnte kaum Probleme beim zocken feststellen und ich spiele Games bei dem die Qualität der Verbindung wirklich wichtig ist. Lg

Frankonia
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Dez 2023, 13:29
Internet: 1000mbit

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Frankonia » Do 16. Mai 2024, 14:29

habe irgendwo mal gelesen das bei den Docsis 3.1 Werten nochmals 6dB aufaddiert werden müssen ist das so korrekt ?

Kabeljunkie
Beiträge: 277
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: ↓ 1,10 Gbit/s ↑ 55,0 Mbit/s
Wohnort: Bayerische Landeshauptstadt

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Kabeljunkie » Do 16. Mai 2024, 14:31

HansW hat geschrieben:
Do 16. Mai 2024, 07:12
Sind doch alle korrigierbar.
Hat wohl keine Auswirkungen auf irgendwas. In welcher Zeit war das denn? Zählt ja immer seit letztem Fritzbox Reset.

Ich habe 200.000.000 nicht korrigierbare... Innerhalb von 3 Tagen. Einer von Pyur war neulich wegen der Dose hier, bis 34 MER(dB) sind laut ihm wohl okay...
Die Aussage des Technikers mit den 34 MER(dB) dürfte ziemlich sicher nicht auf einen DOCSIS 3.1-OFDM-Kanal zutreffen, sondern auf DOCSIS 3.0 Downstream-Kanäle mit 256 QAM. Stattdessen scheinen bei 4096 QAM 41-42 MER(dB) oder mehr verpflichtend zu sein. Ich weiß, dass PŸUR nicht Vodafone ist, aber Vodafone (siehe Anhang) definiert in diesem Fall als Untergrenze 42 dB.

Und da bei Dir nur etwa 37 dB anliegen, dürftest Du auch so viele nicht behebbare Fehler auf dem OFDM-Kanal haben.
Dateianhänge
Signalwerte.jpg

Frankonia
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Dez 2023, 13:29
Internet: 1000mbit

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Frankonia » Do 16. Mai 2024, 14:39

Kabeljunkie hat geschrieben:
Do 16. Mai 2024, 14:31
HansW hat geschrieben:
Do 16. Mai 2024, 07:12
Sind doch alle korrigierbar.
Hat wohl keine Auswirkungen auf irgendwas. In welcher Zeit war das denn? Zählt ja immer seit letztem Fritzbox Reset.

Ich habe 200.000.000 nicht korrigierbare... Innerhalb von 3 Tagen. Einer von Pyur war neulich wegen der Dose hier, bis 34 MER(dB) sind laut ihm wohl okay...
Die Aussage des Technikers mit den 34 MER(dB) dürfte ziemlich sicher nicht auf einen DOCSIS 3.1-OFDM-Kanal zutreffen, sondern auf DOCSIS 3.0 Downstream-Kanäle mit 256 QAM. Stattdessen scheinen bei 4096 QAM 41-42 MER(dB) oder mehr verpflichtend zu sein. Ich weiß, dass PŸUR nicht Vodafone ist, aber Vodafone (siehe Anhang) definiert in diesem Fall als Untergrenze 42 dB.

Und da bei Dir nur etwa 37 dB anliegen, dürftest Du auch so viele nicht behebbare Fehler auf dem OFDM-Kanal haben.

Danke für die angehängte Info, jetzt wollte ich noch Fragen wie du auf die 37 dB kommst, muss ich bei meinen 4096 QAM Wert von aktuell in der FB angezeigten Wert von 40 MER (dB) noch etwas abziehen ?

Kabeljunkie
Beiträge: 277
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: ↓ 1,10 Gbit/s ↑ 55,0 Mbit/s
Wohnort: Bayerische Landeshauptstadt

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Kabeljunkie » Do 16. Mai 2024, 14:52

Frankonia hat geschrieben:
Do 16. Mai 2024, 14:39
Danke für die angehängte Info, jetzt wollte ich noch Fragen wie du auf die 37 dB kommst, muss ich bei meinen 4096 QAM Wert von aktuell in der FB angezeigten Wert von 40 MER (dB) noch etwas abziehen ?
Im Screenshot von @HansW sieht man, dass seine FRITZ!Box auf dem 1. OFDM-Kanal einen MER-Wert von 37 dB hat.

HansW
Beiträge: 143
Registriert: Do 4. Feb 2016, 18:49
Internet: 200
Wohnort: Berlin, Prenzelberg

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von HansW » Fr 17. Mai 2024, 08:16

Kabeljunkie hat geschrieben:
Do 16. Mai 2024, 14:31
Und da bei Dir nur etwa 37 dB anliegen, dürftest Du auch so viele nicht behebbare Fehler auf dem OFDM-Kanal haben.
Das mag schon sein. Teils geht es auch auf 35dB runter.
Aber solange ich keine spürbaren Fehler, schlechte Downloadraten oder Verbindungsabbrüche habe wird Pyur nichts unternehmen... Nur wegen einer Zahl im Modem sicher nicht.
Nur für Downloads muss ich einen DL Manager nehmen, sonst bricht er meistens bei 600-800mb ab. Aber dieses Problem haben wohl sehr viele, vermutlich im Zusammenhang mit CGNAT.

Jedoch fehlt mir echt die Motivation mich mit der Pyur Hotline rumzuärgern...

Kabeljunkie
Beiträge: 277
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: ↓ 1,10 Gbit/s ↑ 55,0 Mbit/s
Wohnort: Bayerische Landeshauptstadt

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Kabeljunkie » Fr 17. Mai 2024, 09:28

HansW hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2024, 08:16
Das mag schon sein. Teils geht es auch auf 35dB runter.
Aber solange ich keine spürbaren Fehler, schlechte Downloadraten oder Verbindungsabbrüche habe wird Pyur nichts unternehmen... Nur wegen einer Zahl im Modem sicher nicht.
Nur für Downloads muss ich einen DL Manager nehmen, sonst bricht er meistens bei 600-800mb ab. Aber dieses Problem haben wohl sehr viele, vermutlich im Zusammenhang mit CGNAT.
Sofern Du mit UDP ungesichert IP-Daten überträgst, gehen die Daten in Zeiten mit nicht behebbaren Fehlern zwangsläufig verloren. Deine Probleme beim Download größerer Dateien können auch mit dieser Thematik zu tun haben und nicht zwangsläufig auf CGNAT zurückzuführen sein.

Ein verantwortungsvoll handelnder PŸUR-Techniker wird auf jeden Fall bei diesem miserablen OFDM-Kanal aktiv werden. Genauso wie bei Vodafone gibts da mit Sicherheit festgelegte Kriterien, bei dem der Netzbetreiber aktiv werden muss. Ich würde diesen Fehler auf keinen Fall akzeptieren.

dunkle_nacht
Beiträge: 104
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 05:58
Internet: Pyur Surf+Phone 1000
Wohnort: Zwickau

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von dunkle_nacht » Fr 17. Mai 2024, 09:48

Ich hänge mich mal mit ein. Ich habe auch dieses "Problem" seit einiger Zeit.
Anbei meine Werte der MietFritzBox 6660
Als Anschluss habe ich einen 1Gigabit Vertrag.

FB1.jpg
FB2.jpg
FB3.jpg
Bild

AVM FritzBox 6660 + AVM FritzBox 7530AX + AVM Repeater 3000 + Apple iPhone 14 (rot)
PYUR Speed 1000

Kabeljunkie
Beiträge: 277
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: ↓ 1,10 Gbit/s ↑ 55,0 Mbit/s
Wohnort: Bayerische Landeshauptstadt

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Kabeljunkie » Fr 17. Mai 2024, 09:59

dunkle_nacht hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2024, 09:48
Ich hänge mich mal mit ein. Ich habe auch dieses "Problem" seit einiger Zeit.
Behebbare Fehler sind grundsätzlich nichts dramatisches. Es kommt hier zu keinem Datenverlust. Einige Dutzend dieser Fehler pro Tag sind m.W. nichts, worüber man sich groß Gedanken machen müsste. Für eine Bewertung müsste man noch wissen, wie lange die FRITZ!Box seit dem letzten Sync schon online ist.

dunkle_nacht
Beiträge: 104
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 05:58
Internet: Pyur Surf+Phone 1000
Wohnort: Zwickau

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von dunkle_nacht » Fr 17. Mai 2024, 10:21

Behebbare Fehler sind grundsätzlich nichts dramatisches. Es kommt hier zu keinem Datenverlust. Einige Dutzend dieser Fehler pro Tag sind m.W. nichts, worüber man sich groß Gedanken machen müsste. Für eine Bewertung müsste man noch wissen, wie lange die FRITZ!Box seit dem letzten Sync schon online ist.

Verbindungsdauer: 8 Tage, 16 Stunden, 29 Minuten
Bild

AVM FritzBox 6660 + AVM FritzBox 7530AX + AVM Repeater 3000 + Apple iPhone 14 (rot)
PYUR Speed 1000

Kabeljunkie
Beiträge: 277
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:26
Internet: ↓ 1,10 Gbit/s ↑ 55,0 Mbit/s
Wohnort: Bayerische Landeshauptstadt

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von Kabeljunkie » Fr 17. Mai 2024, 10:29

dunkle_nacht hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2024, 10:21
Verbindungsdauer: 8 Tage, 16 Stunden, 29 Minuten
Manchmal finden nachts Wartungsarbeiten statt. Da kann bei kurzen Aussetzern die Zahl der Fehler für einige Sekunden nach oben schnellen. Vielleicht war das in den letzten Tagen mal der Fall. Ansonsten schauen die MER- und MSE-Werte für mich sehr gut aus.

dunkle_nacht
Beiträge: 104
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 05:58
Internet: Pyur Surf+Phone 1000
Wohnort: Zwickau

Re: sehr viele "korrigierbare Fehler"

Beitrag von dunkle_nacht » Sa 18. Mai 2024, 10:15

Manchmal finden nachts Wartungsarbeiten statt. Da kann bei kurzen Aussetzern die Zahl der Fehler für einige Sekunden nach oben schnellen. Vielleicht war das in den letzten Tagen mal der Fall. Ansonsten schauen die MER- und MSE-Werte für mich sehr gut aus.
Okay Danke. Das ist seit ein paar Wochen so....vorher gab es kaum bis gar keine "Fehler". Geschwindigkeit passt soweit auch alles.
Bild

AVM FritzBox 6660 + AVM FritzBox 7530AX + AVM Repeater 3000 + Apple iPhone 14 (rot)
PYUR Speed 1000

Antworten