MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Antworten
HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Mo 11. Feb 2019, 17:18

Hallo in die Runde,
hat es von euch schonmal einer geschafft, eine MyFritz VPN Verbindung im Pyur (bzw. TC-Netzwerk) herzustellen?
Das Problem (welches auch die Technikabteilung nicht lösen konnte):
Wir besitzen eine Statische IP vom TC 89.***...
Nun wird diese Adresse ja nicht an den Hausanschluss direkt weiter gegeben, sondern Pyur-intern weitergeleitet (den Sinn habe ich noch nicht verstanden) und zwar mit einer 100.***... IP
Jetzt taucht natürlich das Problem auf, dass die FritzBox 7490 natürlich denkt, sie hat die 100.*** (also eine "Nicht-öffentliche" IP) - damit sie jedoch für Myfritz erreichbar ist, brauch sie die eigentliche StaticIP 89.***... (die eigentliche Statische IP, unter der sie auch erreichbar wäre))

Hat es irgendjemand schonmal geschaftt, dennoch eine eine MyFritzVPN Verindung zwischen zwei Fritzbox aufzubauen?

Vielen Dank im Voraus!
Grüße Ron
0 x

Gabi
Beiträge: 28
Registriert: Di 24. Jul 2018, 17:12
Internet: 200/100 mit FB7530
TV Pakete: über SAT

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von Gabi » Mo 11. Feb 2019, 19:32

Ich kann dir nur den Rat geben, eine Anfrage bei AVM zu machen. Der erste Kontakt ist telefonisch und dann geht es per E-Mail weiter. Eine VPN-Verbindung habe ich zwar auch, aber zum Handy. Mit zwei Fritzboxen habe ich keine Erfahrung, das Ergebnis würde mich aber interessieren.
0 x

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Mo 11. Feb 2019, 19:38

Hallo Gabi,
vielen Dank für den Hinweis, das werde ich auf jeden Fall noch tun und gebe Rückmeldung 😉
0 x

berndione
Beiträge: 1567
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 60/4
x 4

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von berndione » Mo 11. Feb 2019, 21:56

Das wird nicht funktionieren. Für VPN über IPv4 benötigt die Fritzbox eine öffentliche IP Adresse. Und VPN über IPv6 wird von der Fritzbox nicht unterstützt.

Zitat AVM:

Voraussetzungen / Einschränkungen
Auf dem Computer ist Windows 10 (64Bit) bzw. Windows 8.1 / 8 / 7 (64/32Bit) installiert.
Die FRITZ!Box muss vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse erhalten.


Ansonsten zu CGN:

viewtopic.php?p=13020#p13020
0 x

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Di 12. Feb 2019, 05:11

Yep, IPv6 geht nicht. Das ist schon klar. Ich wollte ja auch die IPv4 Verbindung nehmen, was ja normalerweise auch IMMER funktioniert, außer man hat ein TC-Anschluss ;)

Der Knackpunkt ist einfach, das man trotz statischer IP intern auf eine andere gemappt wird. Das macht übrigens kein anderer Provider den ich kenne, auch nicht Primacom.

Jetzt ist das Problem, wie kann ich meiner "Empfänger"- Box sagen: Du hast nicht die 100.***... sondern die 89.***...also eigene IP (weil unter beiden ist sie ja letztendlich erreichbar).

Danke für den Link, jetzt bin ich mir sicher, dass es so niemals funktionieren wird!

Jetzt wirds wohl doch irgend eine Notlösung mit OpenVPN oder sowas geben müssen. Sehr schade! Vielen Dank für eure Beiträge!
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1543
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von Kasimir » Di 12. Feb 2019, 08:32

du könntest noch einen dyndns-anbieter versuchen, der sich über einen http-aufruf aktualisieren lässt...
0 x

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Di 12. Feb 2019, 21:11

Das war mein erster Versuch... das geht leider auch nicht. Es liegt definitiv an der Fritzbox.

Ein wirklich sehr bemphter TC Techniker hat mich heute mehrfach angerufen und wir haben viele Einstellungen versucht... hat alles nichts geholfen.
Ein anderer Techniker sagte mir heute:
"Soweit wir wissen lässt die FRITZ!Box VPN-Verbindungen nur zu, wenn sie selbst die Internet-Verbindung aufbaut (= Einwahl vornimmt), d.h. *nicht* als IP-Client oder kaskadierter Router fungiert"

Ergo: ein reiner AVM zu AVM Tunnel ist mit dem TC Netz nicht zu realisieren.
0 x

oschn
Beiträge: 892
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von oschn » Mi 13. Feb 2019, 14:11

Läuft deine Kabelbox im Bridge-Modus?
0 x

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Do 14. Feb 2019, 19:40

Nein, tut Sie nicht... ich habe sie ja auch nicht dran, nur die FritzBox. Allerdings würde das keinen Unterschied machen, die anliegende IP wird ja (leider) nicht von der Box, sondern vom Kabelanbieter bestimmt. Insofern ist es völlig unherblich, ob eine Kabeleigene Box davor hängt, die wird die anliegende IP ja auch nur durchreichen.

Ich habe heute auch eine Nachricht von AVM erhalten:
"gerne würde ich Ihnen hier helfen.
Aber hier gibt es keienrlei Möglichkeiten, dass in der FRITZ!Box zu ändern.
Sie können nur mit Ihrem Provider sprechen und ihn um eine öffentliche
IPv4 Adresse bitten.
Eine andere Möglichkeit sehe ich da leider nicht."

Ich fasse zusammen: Von AVM-Seite definitiv nicht lösbar. Von Pyur aus würde es im PrimaCom Netz gehen, da werden die statischen IPs bis zum Hausanschluss weitergereicht. Im Telecolumbus Netz technisch nicht umsetzbar, weil am Hausanschluss eine andere IP anliegt, als die zugewiesene statische IP. Dieses Problem wäre also nur von Pyur/TeleColumbus lösbar. Dort geht aber kein weg ran, wie mir der (wirklich sehr bemühte!) Techniker (nicht Hotliner-Supporter!) bestätigt hat.

Sehr schade.
Egal, dann wirds jetzt ein OpenVPN mit zuätzlicher Hardware, anders gehts leider nicht.

Vielen Dank für eure Ideen und Hilfestellungen!
0 x

Benutzeravatar
jebeyer
Beiträge: 1007
Registriert: So 24. Apr 2016, 11:45
Internet: 400/12 über FB 6591 (07.04)
TV Pakete: keine
Wohnort: Chemnitz

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von jebeyer » Do 14. Feb 2019, 19:49

Du betreibst eine 7490, also (V)DSL FB an einem DOCSIS-Kabelanschluss ohne vorgeschaltetes Kabel-Modem :roll: Meinst du vielleicht die 6490, diese ist für den Kabel-Anschluss (DOCSIS) und hat ein integriertes Kabel-Modem.
0 x
Bild
Pure Speed 400 mit Fritzbox 6591 an Arris CMTS 20x4 (TC)

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Do 14. Feb 2019, 20:23

Na ich bin ein Depp!!! Yep, die 6490 Kabelbox natürlich! Sorry, wer schreiben kann...

Aber das hätte ja trotzdem nix geändert.
0 x

oschn
Beiträge: 892
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von oschn » Fr 15. Feb 2019, 00:04

Na dann sollte es schon gehen. TC leitet alle Anfragen an die öffentliche IP and deine private IP und somit deine FritzBox weiter (ja, ergibt absolut keinen Sinn, aber so läuft das bei TC).

Problem ist halt, dass die FritzBox die öffentliche IP nicht "sieht". Die FritzBox müsste also die öffentliche IP ermitteln, aber das versteht AVM nicht (ist auch in den meisten Fällen überflüssig und kann zu Einschränkungen der Erreichbarkeit führen). Bzw. auch die DDNS-Anbieter könnten da was tun, tun sie aber auch nicht. Dir bliebe also nur, z.B. über einen RasPi den DDNS-Eintrag bei deinem gewünschten Anbieter anzupassen.

Dann sollte es auch mit dem VPN gehen.
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1543
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von Kasimir » Fr 15. Feb 2019, 00:11

Ich hab das so verstanden, dass die fb die eigene IP brauch... Für was auch immer... Aber im Handbuch steht auch das eine 100er IP nicht geht... Aber warum nicht lassen Sie offen...
0 x

oschn
Beiträge: 892
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von oschn » Fr 15. Feb 2019, 08:48

Die FritzBox sendet halt leider immer ihre WAN-IP. Man kann aber auch einen benutzerdefinierten DDNS-Eintrag erstellen und den <ipaddr>-Teil weglassen. Dann sollte der DDNS-Dienst die IP nehmen, von der die Anfrage an seine Server kommt, und damit die richtige public IP verwenden.

Problem ist aber nach wie vor, dass die FritzBox einen Wechsel der IP mitunter nicht mitbekommt.
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1543
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von Kasimir » Fr 15. Feb 2019, 08:53

das mit dem ddns ist klar und lässt sich einfach regeln,... aber wozu der VPN die eigene Adresse brauch ist unklar...
0 x

citecite
Beiträge: 93
Registriert: Di 19. Jun 2018, 08:48

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von citecite » Fr 15. Feb 2019, 09:09

Die diversen *SWAN-Implementierungen für IPSEC verwenden durchaus , je nach Setup, auch die eigene IP ("left=...") um heraus zu finden, wie sie mit einer eingehenden Verbindungsanfrage umgehen sollen. Möglich ist es also durchaus, dass das nicht klappen kann.

Ich würde dem Threadersteller ehrlicherweise bei den Begleitumständen auch zu einem Pi und OpenVPN raten, wenn ich ehrlich bin.
0 x

oschn
Beiträge: 892
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von oschn » Fr 15. Feb 2019, 09:18

Jup. Pi und OpenVPN ist hier die Lösung, die am fehlerfreiesten laufen wird. Besser wäre etwas Stärkeres als der Pi (wegen Durchsatz) aber für die Grundaufgaben sollte es reichen.
0 x

HeyRon
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 17:06

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von HeyRon » Di 19. Feb 2019, 19:20

Wir haben uns jetzt auch für Pi & OpenVPN entschieden. Der Datendurchsatz ist auf jedenfall kein unwesentlicher Faktor, da bei uns aber nur Kassen hinten dran hängen, ist das kein Problem, das reicht.
Das eigentlich wirklich nervige an der ganzen Angelegenheit war, dass man erst so nach und nach die technischen Besonderheiten von TC "mitbekommt". Erst groß Werbung machen, mit statischer IP im Business Tarif, dann so ein Schrott abliefern...

Aber ich freue mich wirklich über alle Ratschläge von euch, es gibt doch fast immer eine Lösung!

Vielen Dank an alle!
0 x

Benutzeravatar
Kasimir
Beiträge: 1543
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 15:44
Internet: 150/12

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von Kasimir » Di 19. Feb 2019, 20:01

ach ihr habt nen business tarif? na da würd ich aber auf eine öffentliche bestehen...
0 x

oschn
Beiträge: 892
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von oschn » Di 19. Feb 2019, 21:13

Joaa, bei Business gibt's zwar statische IP, aber dass kein CGNAT mehr gemacht wird, davon steht da nix :D
https://www.pyur.com/business/internet.html

Trotzdem: es sollte dann eigentlich funktionieren, wenn man der FritzBox die eigene statische IP mitteilt...wobei dann eigentlich nichtmal mehr MyFritz notwendig sein sollte. Würde mich trotzdem nochmal an die Technik wenden.
0 x

speedi
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Jun 2019, 23:43
Internet: 200/12

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von speedi » Do 13. Jun 2019, 23:50

Hi Leute,

habe seit Anfang des Monats auch auf Business-Leitung umgestellt habe heute (auf erneute Nachfrage) die Fritzbox 6490 bekommen. Mit der Mitarbeiterin am Telefon habe ich vereinbart, dass die MAC-Adresse der Fritzbox für die statische öffentliche IP eingetragen werden soll...

Alles angeschlossen und funktioniert auch soweit gut, nur wechselt meine öffentliche IP ja wie gehabt dauernd hin und her. Nach der Recherche hier im Forum muss ich wohl lesen, dass es gar nicht möglich sein wird meinen kleinen Home-Server mit einer festen öffentlichen IP ins Internet zu bringen oder sehe ich da was falsch? Schockschwerenot ;) ich ruf morgen mal bei der Hotline durch und dann schaun wir mal.
0 x

KDG-Techniker
Beiträge: 602
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 23:07
Internet: 200.000 Down / 8.000 Up
TV Pakete: HD Basic

Re: MyFritz VPN - Statische IP geht nicht

Beitrag von KDG-Techniker » Fr 14. Jun 2019, 13:32

speedi hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 23:50
Hi Leute,

habe seit Anfang des Monats auch auf Business-Leitung umgestellt habe heute (auf erneute Nachfrage) die Fritzbox 6490 bekommen. Mit der Mitarbeiterin am Telefon habe ich vereinbart, dass die MAC-Adresse der Fritzbox für die statische öffentliche IP eingetragen werden soll...

Alles angeschlossen und funktioniert auch soweit gut, nur wechselt meine öffentliche IP ja wie gehabt dauernd hin und her. Nach der Recherche hier im Forum muss ich wohl lesen, dass es gar nicht möglich sein wird meinen kleinen Home-Server mit einer festen öffentlichen IP ins Internet zu bringen oder sehe ich da was falsch? Schockschwerenot ;) ich ruf morgen mal bei der Hotline durch und dann schaun wir mal.
Mit viel aufwand ja, ich würde eher auf IPv6 setzen... dann hat man(n) seine ruhe...
0 x
BildBild

Antworten