Seit über 3 Wochen kein Internet/Telefon, katastrophaler "Service"

Antworten
Tigerente_bln
Beiträge: 5
Registriert: Do 21. Mai 2020, 12:44
Internet: 16 MBit/s
TV Pakete: HD TV

Seit über 3 Wochen kein Internet/Telefon, katastrophaler "Service"

Beitrag von Tigerente_bln » Do 21. Mai 2020, 12:59

Ich bin seit Jahren zwangsweise bei PYUR/Telecolumbus (Monopol durch Vertrag mit Hausverwaltung) und hatte schon häufig Probleme mit dieser Firma. Mal fiel das Fernsehen für mehrere Wochen aus, mal das Telefon, mal das Internet.

Nun habe ich schon seit über 3 Wochen (!) kein Internet/Telefon. :shock: Was war passiert? Wegen Homeoffice wollte ich schnelleres Internet. Die Mitarbeiterin versprach mir am Telefon tolle Konditionen, von denen in der Auftragsbestätigung (trotz Beweis) keine Rede war. Auf meine Beschwerde bekam ich bis heute keine Antwort. Also widerrief ich den neuen Tarif fristgerecht. Trotzdem wurde der deutlich höhere Betrag abgebucht und mir zudem das falsche Kabelmodem geliefert. Dann fiel auch noch das Internet und Telefon komplett aus, weil meine bisherige Kabelbox durch einen Fehler eines Mitarbeiters abgemeldet wurde. Auf keine der Nachrichten im Kundenportal oder Emails wurde reagiert. Diese werden aber alle im Portal als "geschlossen" (erledigt) angezeigt. Als Kunde fühle ich mich völlig veräppelt und ohnmächtig. :shock:

Der Kunden"service" zeigte sich völlig inkompetent und desinteressiert. Jeder Mitarbeiter erzählte etwas anderes und versprach einen Rückruf, der nicht kam. Das Problem blieb unverändert bestehen. Als ich mit dem Vorgesetzten sprechen wollte, wurde mir für den selben Tag ein Rückruf zugesichert. Auch dieser kam nicht. Ich habe mittlerweile ein anderes Kabelmodem von PYUR erhalten. Internet und Telefon habe ich nach wie vor nicht. Eine Mitarbeiterin versprach vor 3 Tagen, dass mein Internet um Mitternacht wieder funktioniere, eine andere sendete vorgestern der Kabelbox ein Signal und versprach, dass das Internet in 10 Minuten wieder funktioniere (inkl. umgehenden Rückruf, der nie kam). Dann meinte vorgestern ein anderer Mitarbeiter (der 12., mit dem ich in den letzten 4 Wochen sprach und der erste, der sich etwas Zeit ließ und sein Versprechen hielt, zurückzurufen), dass jmd. bei PYUR vergessen habe, meine Kabelbox im System anzumelden. Warum seine Kolleginnen, mit denen ich zuvor sprach, das nicht festgestellt hätten, könne er nicht nachvollziehen. Er könne aber nichts machen und die Sache nur an die Technikabteilung weitergeben. So sei das bei PYUR leider geregelt. Die Techniker seien völlig überlastet, daher wird mein Internet so schnell nicht wieder funktionieren, obwohl das Anmelden der Box im System eigentlich keine Arbeit mache.

Dass seit über 3 Wochen durch das Verschulden von PYUR trotz Corona-Lockdown weder Internet noch Telefon funktionieren, ist skandalös und ein Albtraum. Ich habe noch nie so einen miserablen Kunden"service" erlebt. Die Verbraucherzentrale Sachsen verlieh kürzlich den Negativpreis "Prellbock" an PYUR als KUNDENUNFREUNDLICHSTES Unternehmen! :!: Das sagt alles.

Demnächst verlegt die Telekom in meinem Haus Glasfaser. Ich kann es kaum erwarten, NIE WIEDER etwas mit dieser Firma zu tun zu haben. Das ist besser für mein Seelenheil. Meine Nachbarin sagte mir übrigens gestern das Gleiche. Eine Beschwerde an die "Marktwächter" ging raus.

Wieso kann sich eine Firma solch ein inkompetentes und skandalöses Verhalten erlauben? :?:
0 x

Antworten