PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Antworten
temaottm
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Mär 2018, 19:59
Internet: PYUR 200

PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von temaottm » So 25. Mär 2018, 20:43

Hallo,

Ich wohne seit August 2017 in einer Wohnung in 10625 Berlin die mit Tele Columbus (jetzt PYUR) versorgt ist. Dort war bis zum Ende letzten Monats ein älterer Tele Columbus Vetrag mit Telefon und Internet aktiv bei dem die Geschwindigkeit bei ca 16-20Mbit im Download und 1 Mbit Upload lag. Da mir das ganze etwas langsam war wies ich meinen Vermieter auf die neueren PYUR Verträge hin und bekam noch am selben Tag die Nachricht das alle Verträge im Haus auf die PYUR Speed 200 Option geändert wurden und wir in 4-6 Wochen die neue Leitung bekommen würden.

Kaum 2 Wochen darauf merkte ich bei Speedtests das schon umgestellt wurde bzw war nun in der Regel ein Download von 35-40Mbit und Upload von 7-8Mbit verfügbar, die Telefonleitungen zeigten sich ebenfalls nun als dekativiert an da im neuen Vertrag nichtmehr inbegriffen. Der Router (CH7485E Kabelbox) von tele columbus blieb nach wie vor bestehen und es ist auch sonst nichts verändert worden.

ich habe jedoch (wie anscheinend auch viele andere) des öfteren Probleme mit diesem Router. Bei eingeschalteter IPV6 Firewall funktionieren Android Geräte im Netzwerk eingeschränkt bis überhaupt nicht. Des weiteren braucht der Router oft einen Reset (manchmal mehrmals am Tag) da sonst das WLAN sich einfach nichtmehr verbinden lässt. Ich habe auch bisher nur an einem Tag die vertragliche Mindestgeschwindigkeit im Download von 100+ Mbits messen können. In den letzten paar Tagen ist der Download wieder bei 20Mbits wenn es gut läuft, ansonsten auch bei 10 oder weniger. Der 5ghz Modus scheint obendrein nur schlecht zu funktionieren da die verbundenen Geräte durchschnittlich langsamer unterwegs sind als die über 2.4ghz verbundenen.

Ich habe schon gelesen das es wohl beliebt sein soll den Router in den Bridge Modus schalten zu lassen sowie eine FritzBox oder ähnliches hinten dran zu klemmen und ipv6 über die Hotline zu deaktivieren. Ist das empfehlenswert?

Hier noch ein Screenshot von der RgConnect Seite, wäre nett wenn mir das jemand analysieren könnte da ich persönlich nichts davon verstehe..
Bild

Über jeden Ratschlag zur Verbesserung der Situation, Erfahrungen oder sonstiges wäre ich sehr dankbar.
0 x

berndione
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 50/50
x 4

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von berndione » So 25. Mär 2018, 20:55

Die Signalwerte sind grenzwertig. Siehe hier:

www.pyforum.de/viewtopic.php?p=15317#p15317

Nach meiner Erfahrung bekommt man WLAN und IPv6 Konnektivität nur in den Griff indem man die Box durch den Kundendienst in den Bridgemodus schalten lässt. Und dahinter schließt man einen eigenen Router an. Ich habe gute Erfahrungen mit einer Fritzbox 4040 gemacht.

www.amazon.de/AVM-Anschluss-Glasfasermo ... tzbox+4040
0 x

HOREBU
Beiträge: 15
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 22:09
TV Pakete: keine
Wohnort: Berlin

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von HOREBU » So 25. Mär 2018, 21:57

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einer Fritzbox 3490 gemacht. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme meiner 6490 ist die 3490 sofort verfügbar.
0 x

berndione
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 50/50
x 4

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von berndione » So 25. Mär 2018, 22:08

Im Prinzip gehen alle neueren Fritzboxen. Allerdings bezahlst du bei der 3490 das DSL Modem mit welches du ja nicht brauchst. Das ist, bei ähnlicher Funktionalität, bei der 4040 nicht der Fall. Die 4040 ist speziell gedacht hinter einem ext. Modem zu arbeiten. Aber wenn du ihm die 3490 zu einem guten Preis überlassen willst, ist es natürlich eine Alternative.
0 x

HOREBU
Beiträge: 15
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 22:09
TV Pakete: keine
Wohnort: Berlin

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von HOREBU » So 25. Mär 2018, 23:06

Ist meine Absicht.
0 x

Benutzeravatar
TobiTobt
Beiträge: 111
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:04

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von TobiTobt » Mo 26. Mär 2018, 09:31

Die Signalwerte sind grenzwertig. Siehe hier:


Wo sind hier die Signalwerte Grenzwertig????? Das einzige was hier sauer ist, sind 794MHz. Das riecht nach LTE Einstrahlung.

Sonst sind die Signale OK.
0 x

Benutzeravatar
Andy32
Beiträge: 166
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 17:59
Internet: 200/8 Mbit/s (FritzBox 6590)
TV Pakete: Bei Pyur ganz bestimmt nicht mehr!
Wohnort: Berlin-Weißensee

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von Andy32 » Mo 26. Mär 2018, 10:18

Pyur-Box in den Bridge-Modus und dahinter eine Fritzbox 4040 und du hast keinerlei Probleme mehr mit Android, auch IPv6 funktioniert dann tadellos ;) Als ich nur die Pyur-Box in Betrieb hatte bin ich verzweifelt, beim Fire-TV ließ sich keine App mehr öffnen und am Android Handy/Tablet ging auch so gut wie garnichts mehr :!: Diese Probleme kenne ich seit dem Fritzbox Kauf nicht mehr, alles tadellos nun :idea:
0 x

berndione
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 50/50
x 4

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von berndione » Mo 26. Mär 2018, 10:48

@Tobi

Laut DIN EN 60728 liegt die untere Grenze der Signalstärke (QAM 256) bei -5,4dBm, wobei die anzustrebende untere Grenze bei -3,9dBm liegt.
Grenzwertig bedeutet ja nicht, dass die Werte schlecht sind, sie liegen halt nur an der unteren Grenze.

Dass seine WLAN Probleme damit nichts zu tun haben ist natürlich klar. Ich glaube aber das habe ich auch nicht behauptet.
0 x

Benutzeravatar
TobiTobt
Beiträge: 111
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:04

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von TobiTobt » Di 27. Mär 2018, 09:53

@berndione:

Das kann ich nicht nachvollziehen.
Laut der Tabelle liegt die untere Bandgrenze bezüglich des Pegel (QAM256) bei -5,9 - -4dBmV. Das entspricht 54,1 - 56dBµV.
Vollkommen in Ordnung. Bei Ihm sebst liegt der Pegel aber bei ~ -3.9dBmV 56,1dBµV.
Das ist übrigens auch der Grund warum PYUR (TC) damals die Signalwerte-Anzeige aus dem GUI entfernt hat bzw. versteckt hat.
Nichts gegen Dich oder deine Interpretation.
Aus der Vergangenheit wurden durch diverse Kunden wilde Theorien aufgestellt und haben sich bei der Hotline gemeldet und haben behauptet das die Signalwerte schlecht seien. Es gibt leider viel zu viele HF Halbwissende.
Die W-LAN Problematik liegt ja wie bekannt in der IPv6 Implementation bei diversen Android Geräten. Die häufigsten Fehler hatten damals die Samsung S3-S6 Geräte. Hier hilft wirklich nur IPv6 deaktivieren. In wie weit das durch Samsung gefixt ist weiß ich auch nicht. Man konnte aber viel darüber bei Google finden.
0 x

berndione
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 50/50
x 4

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von berndione » Di 27. Mär 2018, 10:11

Im Prinzip hast du recht. Allerdings liegt die anzustrebende untere Grenze bei -3,9dBm. Und in diesem Sinn sind die Werte grenzwertig. Noch einmal: Ich habe nicht behauptet, dass sie schlecht sind. Sie sind im Normbereich.
Es macht aber auch praktisch Sinn einen gewissen Abstand zu den Grenzwerten der Norm anzustreben. Da hat man einen gewissen Sicherheitsspielraum.

Wie es aussieht blockiert die geniale IPv6 Firewall der Kabelbox auch ausgehende Verbindungen. Und das IPv4 fallback speziell der Android Handys dauert dann solange dass ein timeout auftritt.
Zuletzt geändert von berndione am Di 27. Mär 2018, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
TobiTobt
Beiträge: 111
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:04

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von TobiTobt » Di 27. Mär 2018, 10:23

Genau so sieht es aus.
Es muss aber trotzdem etwas mit der Implementation bei Android zu tun haben. Bei anderen Geräten wie Apple oder auch Windows Geräte gibt es keine bis wenig Probleme, auch mit aktivierter IPv6 Firewall.
0 x

berndione
Beiträge: 1572
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 21:19
Internet: 50/50
x 4

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von berndione » Di 27. Mär 2018, 10:39

Genau die WLAN Funktion meiner Android Geräte war auch von störanfällig bis geht gar nicht. Offenbar fallen andere Geräte deutlich schneller auf IPv4 zurück.
0 x

oschn
Beiträge: 965
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 23:22
Internet: 50/5

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von oschn » Di 27. Mär 2018, 12:05

Ja, Fallback mag zwar schneller gehen (liegt vielleicht auch daran, welchen DNS-Server Android anfragt), aber sobald die IPv6-Firewall aktiviert ist, geht bei mir auch am PC (egal ob per LAN oder WLAN) kein IPv6. Wie gesagt, Adresse wird zugeteilt und sieht alles tutti aus, aber letztendlich immer Fallback auf IPv4. ipv6-test.com liefert dann auch, dass keine IPv6-Unterstützung besteht.

Das ändert aber nichts an dem Problem, dass alle Geräte (Android, Windows-PCs; iPhone/iPad/Mac habe ich nicht zum Testen) nach ein paar Stunden (ich meine, es sind ~4), teilweise aber auch schneller, die IPv6-Verbindung trotzdem verlieren. Auch dabei ist egal ob per LAN oder WLAN angebunden. Kurz Verbindung trennen und neu verbinden und IPv6 geht wieder.
0 x

beuti2103
Beiträge: 21
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 22:21

Re: PYUR (TC) Speed 200 + CH7485E Kabelbox

Beitrag von beuti2103 » Mi 4. Apr 2018, 07:44

Nach der Störung wurde bei mir nun auch wieder ipv6 aktiviert und auch bei mir verlieren die Android Geräte irgendwann die verbindung. Gibt's immer noch die Möglichkeit ipv6 zu deaktivieren?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

0 x

Antworten